E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Profil Logout

Modernisierung des Rechenzentrums

Die Hommel Gruppe vertreibt erfolgreich Werkzeugmaschinen international führender Hersteller. Nach der Modernisierung durch die Firma ORBIT ist auch das Rechenzentrum auf dem allerneuesten Stand der Technik: mit der Hyper Converged Infrastructure (HCI) von NetApp.

Mit rund 340 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 7 Standorten ist die Hommel Gruppe eine der größten Vertriebsgesellschaften für Werkzeugmaschinen in Deutschland. Das Unternehmen hat eine lange Tradition – 2016 feierte Hommel sein 140-jähriges Bestehen – und pflegt langjährige Vertriebspartnerschaften zu international führenden Herstellern von Dreh-, Fräs-, Schleif- und Kreuzschleifmaschinen der neuesten Generation. Werkzeugmaschinen automatisieren die hochpräzise Produktion von Werkstücken für den Maschinenbau mithilfe ihrer leistungsfähigen Steuerungstechnik.

Mit im Angebot: das Servicepaket

Der Verkauf solcher Neu- und Gebrauchtmaschinen ist eingebettet in ein umfassendes Serviceangebot. Kunden profitieren von der Erfahrung und dem Know-how der Hommel-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: angefangen bei der Technologie- und Finanzierungsberatung über die passgenaue Konzeption und gesamtverantwortliche Realisation profitabler Fertigungssysteme und Automationslösungen bis hin zur Qualitätssicherung und Wartung der Maschinen. Deutschlandweit betreuen Hommel-Experten bei ihren Kunden über 20.000 Dreh-, Fräs-, Schleif- und Kreuzschleifmaschinen.

Neben all diesen Aktivitäten hat das Unternehmen die digitale Zukunft der Industrie 4.0 fest im Blick: Hommel stellt den Kunden eine Service-App zur Verfügung, und alle neuen Maschinen sind ausgestattet mit Schnittstellen für die Einbindung in übergreifende Datennetze.

Innovation im Rechenzentrum: NetApp HCI

Auf digitale Innovation setzte Hommel auch, als das Unternehmen die Firma ORBIT beauftragte, das zentrale Rechenzentrum in Köln zukunftssicher und cloudfähig zu modernisieren. Mit Torsten Knuppen, dem Leiter der IT-Abteilung, analysierte ORBIT den Ist-Zustand und die Systemanforderungen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte. Auf Basis der Ergebnisse dieser Analyse entwickelte ORBIT ein Modernisierungskonzept und unterstützte die Entscheidung für eine topmoderne Lösung: eine Next Generation HCI von NetApp, die Server, Speichersysteme, Netzwerk-Komponenten und die Management-Software VMware in einem Gerät vereint.

In der Praxis überzeugend

Nach der mühelosen Implementierung und der reibungslosen Datenmigration durch ORBIT erledigen die Administratoren im Rechenzentrum von Hommel jetzt 99 % ihrer Aufgaben über die intuitiv bedienbaren VMware-Tools: Das führt zu einer deutlichen Vereinfachung und Beschleunigung aller Prozesse. Im Übrigen bestätigt die HCI-Lösung von NetApp in der Praxis alle Planungsdaten: Das System erreicht die errechneten Deduplikationsfaktoren, die Latenzen des Storage liegen durchweg bei maximal 1 ms und die Kapazitäten sind – wie gewünscht – ausreichend für die nächsten 5 Jahre.

Dank der topmodernen Flash-Technik überflügelt die NetApp HCI andere Systeme in puncto Effizienz und bietet zudem ein Novum: Bei einem Deduplikationsfaktor von ca. 5:1 können Administratoren einzelnen Workloads oder Applikationen einen QoS (Quality of Service) zuweisen. Das System garantiert die Zuteilung der Ressourcen – eine Latenz oder eine I/O-Performance – an die entsprechenden Dienste. Im Hinblick auf zukünftige Anforderungen kommt ein weiterer Vorteil der HCI-Lösung zum Tragen: Compute- und Storage-Kapazitäten lassen sich unabhängig voneinander erweitern und dem aktuellen Bedarf anpassen. Das erhöht die Berechenbarkeit und Zielsicherheit potenzieller Investitionen.

Backup-Konsolidierung

Außerdem entwickelte ORBIT gemeinsam mit Hommel eine neue Disaster-Recovery-Strategie. Hommel nutzt 2 Virtualisierungsplattformen – VMware und Microsoft Hyper-V – die ursprünglich mit unterschiedlichen Backup-Software-Lösungen gesichert wurden. Jetzt gibt es für beide Plattformen nur noch eine Backup-Software: Veeam Backup & Replication sichert VMware und Hyper-V komplett und integriert sich nahtlos in das neue HCI-System. Die Software verfügt über Schnittstellen in die Cloud, sodass Backups ohne großen Aufwand in die Cloud ausgelagert werden können.

Rundum zufrieden ...

... ist Torsten Knuppen, Leiter der IT-Abteilung. Sein Fazit: „Die Zusammenarbeit mit ORBIT war für beide Seiten sehr angenehm und ein voller Erfolg! ORBIT ist für uns ein Partner auf Augenhöhe. Das Know-how der Consultants ist hervorragend. Und die NetApp HCI ist im Hinblick auf Stabilität und Performance einfach super!“

Herausforderung

» Data-Center-Modernisierung
» Backup-Konsolidierung

Lösung

» NetApp Hyper Converged Infrastructure (HCI)
» Veeam Backup & Replication

Kundennutzen

» Fortführung von Digitalisierung & Automatisierung
» Konsolidierung gemischter Workloads
» Garantierte Performance mit hoher Flexibilität
» Datenreduktion: Faktor 2:1
» Gezieltere Investitionen
» Stabile Backup-Lösung mit Cloud-Schnittstelle

Download

Die Referenz steht hier zum Download bereit:
Modernisierung des Rechenzentrums der Hommel Gruppe