Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH („ORBIT“) einen hohen Stellenwert. Uns ist wichtig, Sie darüber zu informieren, welche persönlichen Daten erfasst werden, wie diese verwendet werden und welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie dabei haben.

1. Welche Daten werden erfasst, wie werden sie verwendet und wie lange werden sie gespeichert?

a) Webseite

Bei der Nutzung der Webseite https://www.orbit.de, im folgenden Online-Dienst genannt, protokollieren wir Ihren Webseitenbesuch. Dabei verarbeiten wir:
• Name(n) unserer abgerufenen Webseite(n),
• Datum und Uhrzeit des Abrufs,
• die übertragene Datenmenge,
• den Browsertyp nebst Version,
• das von Ihnen genutzte Betriebssystem,
• die Referrer-URL (die zuvor besuchte Webseite),
• Ihre IP-Adresse,
• den anfragenden Provider.
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO unser überwiegendes berechtigtes Interesse an der fortlaufenden Bereitstellung und Sicherheit unserer Webseite.
Die Logdatei wird nach sieben Tagen gelöscht, es sei denn, diese wird benötigt, um konkrete Rechtsverletzungen, die innerhalb der Aufbewahrungsfrist bekannt geworden sind, nachzuweisen oder aufzuklären.

b) Newsletter

Um Ihnen regelmäßig Informationen zu unserem Unternehmen und Angeboten zur Verfügung zu stellen, bieten wir den Versand eines E-Mail-Newsletters an. Mit Ihrer Newsletter-Anmeldung verarbeiten wir die von Ihnen bei der Anmeldung eingegebenen Daten (E-Mail-Adresse sowie sonstige freiwillige Angaben). Um Missbrauch zu verhindern, senden wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail zu, mit der wir Sie um die Bestätigung der Anmeldung bitten (Double-Opt-In-Verfahren). Um den Anmeldeprozess rechtskonform nachweisen zu können, wird Ihre Anmeldung protokolliert. Betroffen sind der Anmelde- und Bestätigungszeitpunkt sowie Ihre IP-Adresse.

Rechtsgrundlage für die Versendung des Newsletters ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Übersendung der Bestätigungs-E-Mail für Ihre Anmeldung und die damit verbundene Datenprotokollierung erfolgt gemäß Art. 6 Abs.1 f) DSGVO aufgrund unseres berechtigten Interesses an dem Nachweis Ihrer ordnungsgemäßen Anmeldung.

Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilen, werten wir in den Newslettern zudem aus, ob Sie den Newsletter geöffnet haben sowie das Scroll- und Klickverhalten im Newsletter. Dies erfolgt zu dem Zweck unseren Newsletter optimal auf Ihre Interessen abzustimmen und die Inhalte unseres Newsletters zu verbessern. Rechtsgrundlage für die Analyse des Newsletters ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Für den Versand des Newsletters setzen wir Dienstleister ein, denen wir die benannten Daten übermitteln.
Die Daten werden dabei an die Server folgender Dienstleister in die USA übermittelt: HubSpot Germany GmbH. Bei der Hubspot Germany GmbH handelt es sich um eine Tochterfirma der HubSpot, Inc., 25 First Street, 2nd Floor, Cambridge, MA 02141, USA. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass im Rahmen der Verarbeitung keine Datenübermittlung in die USA stattfindet. HubSpot ist im Rahmen des EU-US Data Privacy Framework zertifiziert und fällt insoweit unter den Angemessenheitsbeschluss der EU für die USA.

c) Informationsmaterial (Download)

Auf unsere Webseite stellen wir Ihnen Informationsmaterial, z.B. in der Form eines E-Books zur Verfügung.

Wir senden Ihnen, sofern Sie darin eingewilligt haben, das gewünschte Informationsmaterial einmalig per E-Mail zu. Ihre E-Mail-Adresse wird von uns auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a DSGVO verarbeitet.

Die zugrundeliegende Einwilligung kann ich bis zum Erhalt des Informationsmaterials jederzeit per E-Mail an [email protected] oder auf dem Postweg widerrufen.

d) Anmeldung zu Veranstaltungen

Sofern Sie sich zu einer von ORBIT organisierten Veranstaltung anmelden, werden die Daten, die Sie uns bei der Anmeldung mitteilen, zum Zwecke der Durchführung der Veranstaltung von uns auf der Grundlage der Vertragserfüllung gemäß Art 6 Abs. 1 b DSGVO verarbeitet.

e) Online-Seminare

Im Rahmen Ihrer Teilnahme an Online-Seminare verarbeiten wir Ihre Daten. Für die Anmeldung und Durchführung eines Webinars verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:
• Kommunikationsdaten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben)
• Persönliche Stammdaten (sofern Sie diese angeben)
• Unternehmensdaten
• Logfiles, Protokolldaten
• Metadaten (z.B. IP-Adresse, Zeitpunkt der Teilnahme etc.).

Sofern nicht anders angekündigt, etwa im Rahmen der Einladung, werden wir keine Ton- oder Videoaufnahmen von Teilnehmer*innen zulassen, um die Anonymität zu wahren.
Darüber hinaus können weitere Daten erforderlich sein, dies ist jedoch abhängig von dem für die Durchführung des Webinars verwendeten Webinar-Tool (z.B. MS Teams, WebEx, etc.). In diesem Fall informieren wir zusätzlich im Rahmen der Anmeldung. Dabei informieren wir auch über mögliche Empfänger und ggf. Übermittlungen an Dritte.

Die Daten werden ausschließlich für die Verwaltung Ihrer Anmeldung und Teilnahme am Webinar sowie für den Versand von Informationen, Benachrichtigungen und Unterlagen im Zusammenhang mit dem Webinar verwendet.
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO (Erfüllung eines Vertragsverhältnisses) sowie ggf. aus Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse liegt in der reibungslosen Durchführung des Webinars.

f) Bewerbungen

Im Rahmen von Bewerbungsverfahren bzw. Stellenausschreibungen, setzen wir das Stellenanzeigen-Plug-in BITE bzw. die Bewerbungsmanagementsoftware der BITE GmbH, Resi-Weglein-Gasse 9 D-89077 Ulm Deutschland, Telefon +49 731 1411550-0, Fax +49 731 141150-10, [email protected], www.b-ite.de („BITE“) ein.

Sämtliche Daten im Zusammenhang mit Bewerbungen werden lediglich durch uns verarbeitet. Im Rahmen der Bewertung erhalten dabei die unmittelbar am Bewerbungsprozess beteiligte Personen (Mitarbeiter aus der Personalabteilung, der/die Vorgesetzte(n) der ausgeschriebenen Stelle und der Betriebsrat von ORBIT und ggf. die Schwerbehindertenvertretung) zur weiteren Entscheidung Zugriff auf diese Daten.

Die Datenverarbeitung im Rahmen von Bewerbungsverfahren bzw. Stellenausschreibungen findet hierbei auf den Servern von BITE im Auftrag von ORBIT statt.

Die Server von BITE befinden sich ausschließlich in Deutschland. BITE stellt hierbei lediglich die Plattform, die damit verbundenen Tools zur Erstellung von Stellenanzeigen, Bewerberverwaltung, Auswertungen etc. und den Server zur Verfügung. Ein Zugriff auf die Daten von BITE erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist vorrangig § 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.
Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung zur Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO erfolgen, nämlich zur Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

2. Wird mein Nutzungsverhalten ausgewertet, z. B. für Werbung oder Tracking?

a) Erläuterungen und Definitionen

Wir möchten, dass sie unsere Online-Dienste gerne nutzen und unsere Produkte und Dienste in Anspruch nehmen. Daran haben wir ein wirtschaftliches Interesse. Damit Sie die Produkte finden, die Sie interessieren und wir unseren Online-Dienst nutzerfreundlich ausgestalten können, analysieren wir anonymisiert oder pseudonymisiert Ihr Nutzungsverhalten. Im Rahmen der gesetzlichen Regelungen legen wir, oder von uns beauftragte Unternehmen, Nutzungsprofile an. Ein unmittelbarer Rückschluss auf Sie ist dabei nicht möglich. Nachfolgend informieren wir Sie allgemein über die verschiedenen Zwecke. Über die Abfrage „Einwilligung in die Datenverarbeitung“, die beim Aufruf unseres Online-Dienstes erscheint, haben sie die Möglichkeit der Verarbeitung zuzustimmen oder sie in Teilen oder Ganz abzulehnen. Verarbeitungen, die zur Erbringung des Online-Dienstes erforderlich sind, können nicht abgelehnt werden.

Erforderliche Tools

Tag-Management
Das Tag-Management dient der Verwaltung des Einsatzes der Tools auf den verschiedenen Seiten unseres Online-Dienstes. Dazu wird für jede Seite eine Markierung (engl. Tag) festgelegt. Anhand der Markierung kann dann festgelegt werden, welche Tools für diese Seite zum Einsatz kommen sollen. Über das Tag-Management kann somit gezielt gesteuert werden, sodass die Tools nur dort zum Einsatz kommen, wo sie Sinn ergeben und rechtlich legitimiert sind.

Analytische Tools

Marktforschung / Reichweitenmessung
Ziel der Reichweitenmessung ist es, die Nutzungsintensität und die Anzahl der Nutzer eines Online-Dienstes statistisch zu bestimmen, sowie vergleichbare Werte für alle angeschlossenen Angebote zu erhalten. Bei der Marktforschung soll mehr über die Zielgruppen erfahren werden, die Dienste oder Anwendungen verwenden und sich Anzeigen ansehen. Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Ihre Identität bleibt immer geschützt.

b) Erforderliche Tools

Um Ihre Auswahl zu bestimmten Datenverarbeitungsprozessen zu dokumentieren und um unsere datenschutzrechtlichen Verpflichtungen zu erfüllen, setzen wir ein Consent-Banner ein. Bei Aufruf unserer Webseite werden Ihre Cookie-Präferenzen über ein Banner abgefragt. Wir setzen dann ein Cookie, in dem Daten zu erteilten bzw. widerrufenen Einwilligungen gespeichert werden. Die Datenverarbeitung erfolgt zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

FirmaZweckSpeicherdauerLand
Usercentrics (Cookiebot)Bereitstellung Consent-Management-Plattform12 MonateDeutschland

c) Analytische Tools

Diese Tools helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.

Analyse-Tools ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch uns oder Dritte, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analyse-Tools, um die Zahl der individuellen Nutzer eines Online- Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Produkte zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Nutzer mit Online-Diensten interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich. Rechtsgrundlage für diese Tools ist § 25 Abs. 1 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG), Art. 6 Abs. 1a) DSGVO bzw. bei Drittstaaten Art. 49 Abs. 1 a) DSGVO.

FirmaZweckSpeicherdauerLand (Verarbeitung/Zugriff)
LinkedIn (Pixel)Analyse und Retargeting30 TageDeutschland/USA
Wir setzen auf unserer Webseite zu Analyse, Retargeting und Marketingzwecken den Dienst LinkedIn Insight Tags ein. Hierbei handelt es sich um einen Dienst der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2 Ireland („LinkedIn“).

LinkedIn Insight Tags nutzt Cookies, mit denen folgende Daten von Ihnen zur Nutzung unserer Webseite verarbeitet werden:

• Referrer URL
• IP Adresse
• Device Informationen
• Browser Informationen
• Zeitstempel

Sie können Ihre Einwilligung für eine Datenverarbeitung durch LinkedIn für unsere Webdomain jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie Ihre Präferenzen in unserem Consent-Banner anpassen.

Möglicherweise werden im Rahmen der LinkedIn Insight Tags Daten an die LinkedIn Corporation mit Sitz in den USA weitergeleitet und dort verarbeitet. Für Datenübermittlungen in die USA stellt LinkedIn ein angemessenes Datenschutzniveau über die EU-Standardvertragsklauseln sicher. Eine Kopie der entsprechenden EU-Standardvertragsklauseln wird auf Anfrage zur Verfügung gestellt. Bitte wenden Sie sich dafür an [email protected]

HubspotBedarfsgerechte Gestaltung, Marketing, Analyse30 TageDeutschland/USA
Wir setzen auf unserer Website das Tracking-Tool HubSpot Analytics der Hubspot Germany GmbH ein. Wir nutzen HubSpot Analytics, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Webangebotes zusammenzustellen und damit gezieltere Werbemaßnahmen zu steuern und die Nutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern.

Beim Einsatz von Hubspot Analytics werden Interaktionen der Webseitenbesucher gezielt erfasst und systematisch ausgewertet.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie Ihre Präferenzen in unserem Consent-Banner anpassen.

Bei der Hubspot Germany GmbH handelt es sich um eine Tochterfirma der HubSpot, Inc., 25 First Street, 2nd Floor, Cambridge, MA 02141, USA. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass im Rahmen der Verarbeitung keine Datenübermittlung in die USA stattfindet. HubSpot ist im Rahmen des EU-US Data Privacy Framework zertifiziert und fällt insoweit unter den Angemessenheitsbeschluss der EU für die USA.

Matomo (vorm. Piwik)Bedarfsgerechte Gestaltung13 MonateDeutschland
Wir setzen auf unserer Website Cookies der Open-Source-Webanalysesoftware Matomo ein. Bei einem Besuch unserer Seite werden in Cookies Informationen über Ihre Benutzung der Website (einschließlich IP-Adresse) gespeichert. Wir nutzen die Informationen, um Ihre Nutzung unserer Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für uns zusammenzustellen und weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Wir verwenden Matomo mit der Erweiterung „anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen vor der Übertragung gekürzt. Ein direkter Personenbezug im Zusammenhang mit den gespeicherten Daten ist damit grundsätzlich ausgeschlossen.

Wenn Sie der Datenverarbeitung über unser Consent-Banner zustimmen, verarbeiten wir die folgenden Daten von Ihnen:

• Bestellungsdetails (Bestellnummer; Versand- und Zahlungsart)
• die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Seite unsere Website gelangt ist (Referrer),
• die Unterseiten, die von der Website aus aufgerufen werden,
• Statistik über A/B-Tests (Statistik über Entscheidung des Nutzers bei zwei zur Verfügung stehenden Webseiten-Aufbauten)

Die Datenerhebung können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser die Do-Not-Track-Option aktivieren oder nachfolgend per Mausklick widersprechen. Wenn Sie das nachfolgende Häkchen entfernen, wird ein Opt-out-Cookie bei Ihnen gesetzt, das die Datenerhebung verhindert. Beachten Sie bitte, dass Sie das Cookie erneut setzen müssen, wenn Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie Ihre Präferenzen in unserem Consent-Banner anpassen.

d) Marketing/Retargeting

Diese Tools werden eingesetzt, um Ihnen personalisierte und dadurch relevante werbliche Inhalte anzeigen zu können.

Marketing-Tools werden eingesetzt, um interessante Werbeinhalte anzuzeigen und die Wirksamkeit unserer Kampagnen zu messen. Dies geschieht nicht nur in Online-Diensten von ORBIT sondern auch in anderen Online-Diensten (Drittanbieter). Dies wird auch als Retargeting bezeichnet. Es dient zur Erstellung pseudonymer Inhalts- oder Anzeigenprofile, der Schaltung relevanter Werbung in anderen Online-Diensten und um Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, abzuleiten. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich. Marketing- und Retargeting-Tools helfen uns mögliche relevanten Werbeinhalte für Sie anzuzeigen. Durch das Unterdrücken von Marketing-Cookies sehen Sie auch weiterhin die gleiche Anzahl an Werbung, die aber möglicherweise weniger relevant für Sie ist. Rechtsgrundlage für diese Cookies ist §25 Abs. 1 TTDSG, Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO bzw. bei Drittstaaten Art. 49 Abs. 1 a) DSGVO.

FirmaZweckSpeicherdauerLand
GoogleAdsWerbung14 MonateDeutschland/USA

e) Google Consent Mode

Wir verwenden den „Consent Mode“ (auch „Einwilligungsmodus“ genannt) von Google. Im Consent Mode werden personenbezogene Daten der Nutzer*innen  vorbehaltlich einer Einwilligung des Nutzers für Mess- und Werbezwecke durch Google verarbeitet. Im Rahmen unserer Online-Dienste werden Einwilligungen von Nutzer*innen eingeholt. Ohne Zustimmung des Nutzers werden die Daten nur aggregiert (d.h. nicht einzelnen Nutzer*innen zugeordnet oder zusammengefasst) verarbeitet. Personenbezogene Daten der Nutzer*innen werden nicht zur Schaltung von Anzeigen oder zur Messung des Werbeerfolgs verarbeitet, wenn die Einwilligung nur die statistische Messung beinhaltet. Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO); Weitere Informationen Google .

3. Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung? Wer ist mein Ansprechpartner, wenn ich Fragen zum Datenschutz bei ORBIT habe?

Datenverantwortliche ist die ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Mildred-Scheel-Straße 1, D-53175 Bonn. Bei Fragen können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

Datenschutzbeauftragter von ORBIT ist Herr Harald Löw, Mildred-Scheel-Straße 1, 53175 Bonn, [email protected].

4. Welche Rechte habe ich?

Sie haben das Recht,
a. Auskunft zu verlangen zu Kategorien der verarbeiteten Daten, Verarbeitungszwecken, etwaigen Empfängern der Daten, der geplanten Speicherdauer (Art. 15 DSGVO);
b. die Berichtigung bzw. Ergänzung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);
c. eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO);
d. einer Datenverarbeitung, die aufgrund eines berechtigten Interesses erfolgen soll, aus Gründen zu widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Art 21 Abs. 1 DSGVO);
e. in bestimmten Fällen im Rahmen des Art. 17 DSGVO die Löschung von Daten zu verlangen – insbesondere soweit die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr erforderlich sind bzw. unrechtmäßig verarbeitet werden, oder Sie Ihre Einwilligung gemäß oben (c) widerrufen oder einen Widerspruch gemäß oben (d) erklärt haben;
f. unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung von Daten zu verlangen, soweit eine Löschung nicht möglich bzw. die Löschpflicht streitig ist (Art. 18 DSGVO);
g. auf Datenübertragbarkeit, d.h. Sie können Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem gängigen maschinenlesbaren Format, wie z.B. CSV, erhalten und ggf. an andere übermitteln (Art. 20 DSGVO;)
h. sich bei einer Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren.

5. An wen gibt ORBIT meine Daten weiter?

An Auftragsverarbeiter, das sind Unternehmen, die wir im gesetzlich vorgesehenen Rahmen mit der Verarbeitung von Daten beauftragen, Art. 28 DSGVO (Dienstleister, Erfüllungsgehilfen). ORBIT bleibt auch in dem Fall weiterhin für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich. Wir beauftragen Unternehmen insbesondere in folgenden Bereichen: IT, Vertrieb, Marketing, Finanzen, Beratung, Kundenservice, Personalwesen, Logistik, Druck.
Aufgrund gesetzlicher Verpflichtung: In bestimmten Fällen sind wir gesetzlich verpflichtet, bestimmte Daten an die anfragende staatliche Stelle zu übermitteln.

6. Wo werden meine Daten verarbeitet?

Ihre Daten werden in Deutschland und im europäischen Ausland verarbeitet. Findet eine Verarbeitung Ihrer Daten in Ausnahmefällen auch in Ländern außerhalb der Europäischen Union (in sog. Drittstaaten) statt, geschieht dies,
• soweit Sie hierin ausdrücklich eingewilligt haben (Art. 49 Abs. 1 a) DSGVO). (In den meisten Ländern außerhalb der EU entspricht das Datenschutzniveau nicht den EU-Standards. Dies betrifft insbesondere umfassende Überwachungs- und Kontrollrechte staatlicher Behörden, z.B. in den USA, die in den Datenschutz der europäischen Bürgerinnen und Bürger unverhältnismäßig eingreifen,
• oder soweit es für unsere Leistungserbringung Ihnen gegenüber erforderlich ist (Art. 49 Abs. 1b DSGVO),
• oder soweit es gesetzlich vorgesehen ist (Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO).

Darüber hinaus erfolgt eine Verarbeitung Ihrer Daten in Drittstaaten nur, soweit durch bestimmte Maßnahmen sichergestellt ist, dass hierfür ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z.B. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission oder sog. geeignete Garantien, Art. 44 ff. DSGVO).

Stand des Datenschutzhinweises 06.09.2023