E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Profil Logout WhatsApp Info Kontakt

Lead-Qualifizierung mit BANT

„Seit wir Leads per CRM nach der BANT-Methode qualifizieren, erkennen wir eine signifikant beschleunigte Durchlaufgeschwindigkeit. Außerdem ist das gegenseitige Verständnis von Marketing und Vertrieb gestiegen – ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer noch engeren Zusammenarbeit!“

Der Trend

Marketing & Vertrieb in einem Boot

Pain Points

Unklare Schnittstellen, unabgestimmte Ziele

Die Lösung

Bauen Sie Ihre eigene Lead Machine

Die Vorteile

Transparenz & vertiefte Zusammenarbeit

Der Trend: Marketing & Vertrieb in einem Boot

Um die Customer Experience zu verbessern und den Verkauf voranzutreiben, müssen Marketing & Vertrieb zusammenwachsen.

Denn: Der Vertriebsprozess beginnt heutzutage lange, bevor ein Verkäufer dem Kunden begegnet. Und: Das Marketing bleibt für den Kunden zuständig – auch nach dem 1. Vertriebskontakt.

Die Realität sieht meist anders aus: Marketing und Vertrieb – beide wollen neue Kunden gewinnen, den Verkauf stärken sowie Umsatz und Marge erhöhen. Dennoch arbeiten sie viel zu selten zusammen und viel zu häufig aneinander vorbei.

Pain Points: unklare Schnittstellen, unabgestimmte Ziele

Das Marketing klagt: Der Vertrieb lässt Leads unbearbeitet liegen. Der Vertrieb kritisiert: Das Marketing liefert nur unqualifizierte Kontaktdaten.

Die Schnittstelle zwischen beiden ist also nicht klar definiert, die Ziele häufig nicht aufeinander abgestimmt. Die Folge: Das Potenzial von Marketing und Vertrieb wird nicht voll ausgeschöpft.

Die gute Nachricht: Heftige Konflikte zwischen Vertrieb und Marketing sind Ausdruck für das große Engagement beider Seiten: Nutzen Sie diese Energie konstruktiv!

Die Lösung: Bauen Sie Ihre eigene Lead Machine

Verlagern Sie den Prozess der Leadqualifizierung in Ihr CRM-System: Mithilfe der BANT-Methode dokumentieren Sie 4 wichtige Fakten, mit denen Sie Marketing-Leads zu Verkaufschancen entwickeln:

  • Budget: Wie viel will ein Kunde ausgeben?
  • Autorität: Wer trifft die Entscheidung?
  • Need: Welchen Bedarf hat der Kunde?
  • Timing: Was ist der Zeitrahmen für das Projekt?

Sie bestimmen, welche und wie viele dieser Fragen beantwortet sein müssen, um einen Lead als „sales-ready“ an den Vertrieb zu transferieren.

Dadurch klären Sie nicht nur die Schnittstelle zwischen Marketing und Vertrieb, sondern schaffen die Basis für eine enge Zusammenarbeit!

Die Vorteile: Transparenz & vertiefte Zusammenarbeit

Die Vorteile liegen auf der Hand: Deutliche Transparenz sowie enge, effiziente Verzahnung in der Schnittstelle und zwischen Marketing und Vertrieb.

Am Ende entsteht ein Plan, den Sales und Marketing gemeinsam erarbeitet haben – inklusive der Definition über Ziele, Aktivitäten, Ressourcen und Budgets.

  • Keine Information geht verloren: Marketing und Vertrieb sind in puncto Lead-qualifizierung immer up to date.
  • Mit der Schnittstelle von Marketing und Vertrieb sind auch Aufgaben und Verantwortlichkeiten definiert.
  • Das Marketing versteht, was der Vertrieb braucht, der Vertrieb gibt Rückmeldung aus den Kundengesprächen.
  • Die systematische Entwicklung von Kundenkontakten stärkt die Effizienz von Marketing und Vertrieb.

CRM-Lösung anfragen


Maximilian Ritzert

Maximilian Ritzert

Unser Spezialist für Microsoft Dynamics 365 CRM